Social Walks

Logo-Hundeschule-Black-Forest

Social Walk (Lernspaziergang und Begegnungstraining)

Hundebegegnungen mit und ohne Leine gehören zum Alltag eines jeden Mensch-Hund-Teams.

Oftmals sind diese Begegnungen alles andere als leicht zu meistern. Die Gründe und Auslöser hierfür sind vielfältig: manche Hunde reagieren an der Leine frustriert und aggressiv oder haben Angst vor Artgenossen, während andere noch nicht die Möglichkeit hatten, den höflichen Kontakt zu üben und eine Hundebegegnung mit viel Erregung verbinden.

Im Rahmen unserer Social Walks arbeiten wir gezielt an diesen Problemen.

In einer Gruppe von maximal vier Teilnehmern, kann jedes Mensch-Hund-Team individuell betreut werden, um sozial akzeptables Verhalten im Umgang mit anderen Hunden, sowie den höflichen Hundekontakt zu trainieren.

Methoden und Inhalte

Unser Leitsatz „Sehen - Zeigen - Verstehen“ beinhaltet unter anderem, Sie als Hundehalter auf die körpersprachlichen Signale und das Ausdrucksverhalten Ihres Hundes zu sensibilisieren und angemessen darauf reagieren zu können.

Neben dem Begegnungstraining fließen in den Social Walk alltagsnahe Übungen und Beschäftigungsmöglichkeiten für unterwegs ein.
Diese Übungen sind individuell auf die teilnehmenden Mensch-Hund-Teams und deren Kenntnisstand angepasst.

Auch während eines Social Walks bilden positive Verstärkung, bedürfnisorientierte Beschäftigung und der Verzicht auf Methoden, die mit Zwang, Strafe oder Druck einhergehen unsere Grundlage.

Die Social Walks finden an wechselnden Orten mindestens zwei Mal im Monat statt.
Um ein entspanntes Lernklima zu fördern, sind alle Hunde mit ausreichend Abstand zueinander an ausreichend langer Leine (mindestens 2,5 - 3 Meter) und gut sitzendem Brustgeschirr zu führen.

Wir bitten alle Teilnehmer um gegenseitige Rücksichtnahme!
Dies beinhaltet auch, erst nach vorheriger Rücksprache die Hunde miteinander Kontakt aufnehmen zu lassen.
Das Füttern anderer Hunde ist zu unterlassen.

Alles Wichtige auf einen Blick:

• Wann und wo?
Mindestens 2x pro Monat im Raum Freiburg und Umgebung

• Die Dauer?
8 Gruppenstunden á 60 Minuten, wöchentlich stattfindend

• Die Zielgruppe?
Willkommen sind alle Hunde ab der 20. Lebenswoche!

• Voraussetzungen?
Keine (vorherige Teilnahme an der im Paketpreis enthaltenen Einzelstunde á 60 Minuten)

• Preise?
Das Junghundetraining beinhaltet:
• 1 Einzelstunde á 60 Minuten
• 1 Gruppenstunden á 60 Minuten


zu einem Preis von 85€ inklusive Mehrwertsteuer

Schwerpunkte:

  • Höflicher Umgang mit Artgenossen
  • Leinenführigkeit
  • Ausdrucksverhalten & Kommunikation
  • Alltagstraining
  • Grundsignale (Aufbau, Vertiefung, Auffrischung)
  • Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Lerntheorie
  • Behandlung teilnehmerspezifischer Themen

Mischling und American Bulldog im Herbst